Wie alles begann

Goldkehlchen go EM – Von Anfang an ein Ziel vor den Augen

 

 

…und nun waren wir dabei!

 

Wir, das sind die Havelländer Goldkehlchen – eine junge Jagdhornbläsergruppe aus Potsdam. Unsere Geschichte begann mit dem Anfängerkurs für Jagdhornblasen vom Landesjagdverband Brandenburg im Januar 2017. Fünf unserer Bläser und Bläserinnen quälten sich wahrhaftig durch 4 lange Wochenenden mit rauen Lippen und klingelnden Ohren. Dennoch konnten wir am Ende des Kurses tatsächlich einige Signale und sogar einen Marsch erkennbar spielen. Dies nicht ohne unsere tollen Dozenten Maik Pergens, Lutz Hamann und Susann Blischke, die sehr viel Herzblut in die Ausbildung junger Bläser stecken und was ganz besonders wichtig ist, die Freude an diesem tollen Instrument im Zusammenspiel in der Gruppe vermitteln.

 

Und so hat uns das Fieber gepackt. Nur wohin mit dem ganzen Talent, wenn es nicht ausreichend Platz in den bestehenden Bläsergruppen für Neuanfänger gibt oder der Weg zur Probe einfach zu weit ist? Kurzerhand beschlossen wir, eine eigene Gruppe zu gründen. Alle waren auf dem gleichen Niveau. Nicole und Alex waren bereit, einen Proberaum in Golm für die gemeinsamen Proben zur Verfügung zu stellen. Und als musikalischer Leiter fiel uns unser Gold(kehlchen)stück Uli in die Hände, der seither mit viel Geduld an unserer musikalischen Karriere feilt. Als ehemaliger Berufsmusiker ein echter Glücksgriff für uns Anfänger! Denn wenn wir ihn auch so manches Mal nerven und die Anfänge mit uns von Höhen und Tiefen geprägt  waren, hat er uns immer wieder vom Notenlesen und gemeinsamen Aufeinander-Hören für den schönen Klang überzeugt.

 

Als Gruppe hatten wir uns von Beginn an zum Ziel gesetzt, an den Europäischen Meisterschaften im Jagdhornblasen teilzunehmen. Diese Herausforderung half uns tatsächlich mit Fleiß und Ehrgeiz bei der Sache zu bleiben. Die ersten kleinen Auftritte und Proben vor Publikum haben uns geholfen, die Aufregung vor dem öffentlichen Spielen auszutesten und zumindest teilweise abzulegen. Besonderen Spaß hatten wir bei Probetagen an der Havel in Golm und auf den Terrassen des Babelsberger Schlosses. Anfang des Jahres 2018 bekamen wir Zuwachs – alles andere als ein Goldkehlchen-Junges - unterstützt uns nun Markus, der seit über 30 Jahren Jagdhorn und verschiedene andere Blasinstrumente spielt. Er passt perfekt in unser Team und ist eine große Bereicherung. Neben der Musik sind wunderbare Freundschaften entstanden, die wir nicht mehr missen möchten und viele schöne Unternehmungen erinnern an unser erstes gemeinsames Goldkehlchen-Jahr.

 

Seit Ende 2018 haben wir reichlich Zuwachs bekommen. Einerseits unterstützen uns 2 weitere Profimusiker an den Parforcehörnern, so dass wir nun mit 4 Bläsern eine kräftige und klangvolle Basis haben. Andreas nimmt mit seinem professionellem Hintergrund die Parforcehornspieler unter seine musikalischen Flügel und bringt sehr engagiert sein Wissen und künstlerisches Knowhow ein. Außerdem haben wir 3 Anfänger in unsere Reihen aufgenommen. Hier haben sie jeden Dienstag die Möglichkeit, das Jagdhornspielen professionell zu erlernen und in einer Gruppe zu blasen. Denn schließlich war die Gründung unserer Bläsergruppe dem fehlenden Anschluss an eine Gemeinschaft geschuldet. Durch die Aufnahme in unseren Kreis soll das wunderbare Brauchtum und das Zusammenspiel stets weiter in die Welt getragen werden.

 

Außer auf den klassischen Jagdhörnern spielen wir mit Ventil- und Parforcehörnern, was uns eine wesentlich größere Bandbreite an Stücken ermöglicht. Wir präsentieren jagdliche Stücke, Fanfaren und Märsche zumeist 4 oder 5 stimmig, Heimat- und Volkslieder und zum Advent erklingen selbstverständlich auch wieder Weihnachtslieder auf Märkten und Festen und im heimischen Wohnzimmer.

 

Schaut unter Termine und Events, wenn Ihr Lust habt, uns zu hören! Gerne spielen wir auch auf Anfrage bei öffentlichen oder privaten Veranstaltungen!